KUNST-
UND
SYMBOLTHERAPIE

Eule in der Symboltherapie

Kunst- und Symboltherapie

In meiner Praxis beziehe ich - je nach individueller Situation - Elemente der Kunsttherapie (wie z. B. das Visualisieren der aktuellen Lebenssituation als Landschaft) oder auch der Symboltherapie (wie Farbdialog, Traumdeutung, Astrologische Psychologie) mit ein.

Oft haben frühere Verletzungen oder Traumatisierungen zu einer "Sprachlosigkeit der Seele" geführt.

Symbole
Bilder oder Gegenstände im Außen können die innere Befindlichkeit spiegeln und somit zu persönlichen Symbolen werden. Denn beim Betrachten zeigen sich dabei Gefühle und Assoziationen (Erinnerungen, Wünsche, Ängste), die vorher oft nicht bewusst waren. Die Sprachlosigkeit kann beginnen, sich zu lösen.
In Symbolen können innere Konflikte, aber auch innere Potentiale ihren Ausdruck finden. Als Ergänzung zur tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie können z. B. die Traumsymbole gedeutet werden und daraus innere Erkenntnisse gewonnen werden. 
Letztendlich können alle Bilder/Motive/Skulpturen, die vom Patienten emotional besetzt sind, als "Hilfsmaterial" zum Aufspüren von tiefliegenden (Familien-) Geheimnissen dienen.


Somit können diese kunst- und symboltherapeutischen Methoden eine laufende (Gesprächs-) Therapie wertvoll ergänzen. Dafür sind keinerlei künstlerische Vorkenntnisse nötig, denn allein ein "Auf's-Papier-Bringen" kann schon heilende Wirkung haben (im Sinne von "Ausdruck ist Entlastung")...

Näheres dazu erfahren Sie auf den entsprechenden Seiten:

trauriges Gesicht sucht Hilfe
Bild zeigt die Angst
Kein Land in Sicht